Deine Atmung ist ein weiteres Rüstzeug für die Geburt.

Du atmest. Du atmest ein und wieder aus. Du atmest ohne daran erinnert zu werden. ES atmet Dich.

Dein Atemsystem ist echt clever. Es arbeitet autonom und lässt sich trotzdem willentlich beeinflussen.

Jeder Atemzug versorgt Dich und Dein Baby mit Sauerstoff, Energie und Nährstoffen. Und DAS ist nur ein Hauch von dem was Deine Atmung sonst noch so kann.

Es kann auch eine spürbare Anspannung in eine ganzheitliche Entspannung verwandeln. Dein Baby im Becken sanft wiegen und schlussendlich Dein optimaler Geburtshelfer oder Alltagunterstützer sein.

Es ist schon ein wenig nachzuvollziehen, wenn Du Deiner Atmung kaum Aufmerksamkeit schenkst. Weshalb auch? Da sind wir wieder bei dem Satz: ES atmet Dich.

 Die Situation mit der Atmung verändern.

Menschen, die sich mit ihrem Atemmuster beschäftigen, z.B. Yogalehrer, Yoginis, Profisportler oder Schauspieler, wissen WIE und WOHIN sie atmen. In Belastungssituationen können sie mit Hilfe ihrer Atmung ihren Gefühlszustand (Stress) regulieren, um Ihr Wohlbefinden zügig zu verbessern.

 Basic: Die Atemwahrnehmung als A und O unter der Geburt

 Bei mir lernst Du keine Atemtechniken, denn dafür ist Dein Körper viel zu intelligent, um sich irgendwelche TECHNIKEN aufschwatzen zu lassen.

Fange im Kleinen an…

Nimm Dir so oft wie möglich eine kurze Auszeit und nehme Deine Atmung wahr.

Spüre Deinen Atemfluss.

Du musst nichts sofort wahrnehmen. Komm an. Lass fließen.

Spüre die kühle Luft am Eingang Deiner Nasenlöcher. Atme. Atme aus. Ohne Nachdruck. Gib ab. Lass los.

 

 Konntest Du noch mehr wahrnehmen?

Atmest Du mit der Nase oder mit dem Mund ein?

Atmest Du durch die Nase oder durch den Mund aus?

Wo befindet sich Deine Zunge? Am Gaumen? Am Boden Deines Unterkiefers?

Die Körperwahrnehmung ist ein Lernprozess.

Dein Ziel soll sein, Dein individuelles Atemmuster kennen zulernen, damit Du im nächsten Schritt Deine Atmung in herausfordernde Situationen von selbst managen kannst.

Zum nächsten Schritt komme ich noch zu sprechen. 

 

ATMUNG ist in der Geburtsvorbereitung ein Themenbereich, der zeitlich oft zu kurz kommt. Deshalb nutze die Zeit für die Vorbereitung auf Dein persönliches Geburtserlebnis.